40.000
Aus unserem Archiv
FRANKFURT

Devisen: Eurokurs deutlich gestiegen – Griechenland-Gerüchte stützen

Der Kurs des Euro ist am Freitag nach Gerüchten um einen möglichen Kauf von griechischen Staatsanleihen durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am späten Nachmittag mit 1,3665 US-Dollar gehandelt. Am Mittwoch war sie noch zeitweise bis auf 1,3452 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,3570 (Donnerstag: 1,3489) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7369 (0,7413) Euro.

Gerüchte, dass die KfW griechische Staatsanleihen kaufen wolle, hätten den Euro im Nachmittagshandel gestützt, sagten Händler. Eine Entscheidung hierzu sei aber noch nicht gefallen. Die KfW soll den Gerüchten zufolge Garantien von der Bundesregierung erhalten. Die griechische Regierung will in den kommenden Wochen neue Anleihen auf den Markt bringen.

"Nach den jüngsten Kursverlusten war eine Gegenbewegen beim Eurokurs überfällig", sagte Rainer Sartoris, Devisenexperte bei HSBC Trinkaus. In den vergangenen Tagen hatte die Schuldenkrise Griechenlands den Euro belastet. "Dieses Thema wurde in den vergangenen Tagen ausgiebig diskutiert", sagte Sartoris.

"Die sehr niedrige Inflationsrate in Deutschland im Februar hat den Devisenmarkt kaum bewegt", sagte Sartoris. Die jährliche Inflationsrate war von 0,8 Prozent im Vormonat auf 0,4 Prozent gesunken. Von dpa-AFX befragte Volkswirte hatten mit einem wesentlich schwächeren Rückgang auf 0,7 Prozent gerechnet. Ein niedriger Inflationsdruck ermöglicht es der EZB, ihre Niedrigzinspolitik fortzusetzen. Die EZB strebt mittelfristig eine Inflationsrate knapp unter zwei Prozent an.

Zu anderen wichtigen Währungen hatte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,89270 (0,88090) britische Pfund , 120,92 (120,66) japanische Yen und 1,4638 (1,4633) Schweizer Franken festgelegt. Der Preis für die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1.108,25 (1.094,50) Dollar gefixt. Der Kilobarren Gold kostete 26.381,25 (26.039,35) Euro.

Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

-5°C - 5°C
Samstag

-7°C - 4°C
Sonntag

-10°C - 1°C
Montag

-9°C - -2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!