40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » Devisen: Eurokurs bröckelt in Richtung 1,48 US-Dollar ab
  • Aus unserem Archiv
    NEW YORK

    Devisen: Eurokurs bröckelt in Richtung 1,48 US-Dollar ab

    Der Kurs des Euro ist am Freitag im US-Handel in Richtung 1,48 US-Dollar abgebröckelt. Die Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,4823 US-Dollar gehandelt. Zuvor hatte es der Euro nicht geschafft, die Marke von 1,49 Dollar zu überwinden. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,4860 (Donnerstag: 1,4794) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,6730 (0,6760) Euro.

    "Nach den starken Anstieg der vergangenen Tage dürfte der Euro in den nächsten Tagen unter Druck geraten", erwartet Marc Burgheim, Leiter des Devisenhandels bei der BayernLB. Gewinnmitnahmen könnten den Euro zu Beginn der kommenden Woche bis auf 1,46 Dollar fallen lassen. Der Dollar war in den vergangenen Tagen vor allem wegen der fortgesetzten Niedrigzinspolitik der US-Notenbank stark unter Druck geraten. Vertreter der EZB machten hingegen deutlich, dass die Notenbank ihre Zinserhöhungspolitik weiter fortsetzen will.

    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Marius Reichert

    Mail | 0261/892 267

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!