40.000
Aus unserem Archiv
FRANKFURT

Devisen: Eurokurs bleibt unter 1,38 US-Dollar – Risikoappetit gedämpft

Der Kurs des Euro ist am Donnerstag im Handelsverlauf unter 1,38 US-Dollar geblieben. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,3747 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor noch auf 1,3847 (Mittwoch: 1,3984) Dollar festgesetzt. Der Dollar war damit 0,7222 (0,7151) Euro wert. Anschließend war der Eurokurs zum ersten Mal seit Juni 2009 wieder unter 1,38 Dollar gefallen.

Sorgen über eine Verschärfung der Finanzprobleme in der Eurozone und enttäuschend ausgefallene US-Arbeitsmarktdaten hätten den Risikoappetit der Anleger gedämpft, sagten Händler. Dies habe dem Dollar und dem Yen genützt, dem Euro aber geschadet. Nach Griechenland stünden jetzt Portugal und Spanien im Brennpunkt, hieß es. Die Risikoprämien auf deren Staatsanleihen seien deutlich gestiegen. In den USA hatte zudem die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe überraschend zugelegt, was mit Blick auf den großen Arbeitsmarktbericht am Freitag Sorgenfalten hinterlässt.

Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Samstag

18°C - 28°C
Sonntag

17°C - 29°C
Montag

17°C - 30°C
Dienstag

19°C - 32°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!