40.000
Aus unserem Archiv
FRANKFURT

Devisen: Euro weiter bei 1,47 Dollar

Der Euro hat am Donnerstag weiter bei der Marke von 1,47 US-Dollar notiert. Im Vormittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,4720 Dollar und damit leicht mehr als am Vorabend. Ein Dollar kostete damit 0,6793 Euro. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochmittag auf 1,4768 (Dienstag: 1,4774) Dollar festgesetzt.

Am Donnerstag rechnen Experten mit nur geringen fundamentalen Impulsen. Für Bewegung könnten allenfalls die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe aus den USA sorgen, hieß es. Nachdem der jüngste US-Arbeitsmarktbericht extrem positiv überrascht hatte, dürften die Daten genau beäugt werden, schreibt die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) in einem Ausblick.

Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

8°C - 19°C
Montag

6°C - 16°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 18°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Onlinerin vom Dienst

Bettina Tollkamp

0171-5661810

Kontakt per Mail 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!