40.000
Aus unserem Archiv
NEW YORK

Devisen: Euro tritt weiter auf der Stelle

Der Euro hat sich im weiteren Verlauf am Montag deutlich unter der Marke von 1,32 US-Dollar gehalten. Im New Yorker Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,3120 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,3147 (Freitag: 1,3260) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7606 (0,7542) Euro.

Es werde abgewartet, zumal es keine wichtigen Konjunkturdaten gebe und daher die Impulse ausblieben, sagten Devisen-Experten. Allgemein hieß es: Während die Schuldenkrise in Europa weiter schwele und den Euro belaste, spreche zugleich die sehr expansive Geldpolitik der US-Notenbank und die jüngsten Konjunkturspritzen der US-Regierung nicht gerade für den Dollar.

Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was macht Sie glücklich?

Einen Glückssprung haben die Rheinland-Pfälzer und Saarländer gemacht. Dass die Menschen in der Region immer glücklicher werden, ist ein Ergebnis des „Glücksatlas“ der Deutschen Post. Was macht Sie glücklich?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!