40.000
Aus unserem Archiv
FRANKFURT

Devisen: Euro steigt über 1,44 US-Dollar

Der Kurs des Euro ist am Freitag im Handelsverlauf über 1,44 US-Dollar gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,4418 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittag auf 1,4273 (Donnerstag: 1,4304) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7006 (0,6991) Euro.

"Der Arbeitsmarktbericht aus den USA hat zwar enttäuscht, aber es müssten schon größere Schocks kommen, dass der Markt den Dollar wieder verschmäht", sagte Commerzbank-Devisenexpertin You-Na Park mit Blick auf die Entwicklung. Die Anleger warteten nun auf weitere Daten, etwa die Zahlen zum deutschen Wirtschaftswachstum 2009. Zudem gehe der Markt unterm Strich weiter von einer konjunkturellen Erholung in den USA aus.

Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

1°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!