40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » Devisen: Euro stabilisiert sich - 'Schweiz interveniert offenbar'
  • Aus unserem Archiv

    FRANKFURTDevisen: Euro stabilisiert sich - 'Schweiz interveniert offenbar'

    Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag nach seiner Erholung am Vortag über der Marke von 1,23 US-Dollar stabilisiert. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am Nachmittag mit 1,2343 Dollar gehandelt. Am Dienstag war der Euro noch zeitweise bis auf 1,2146 Dollar gefallen. Dies war der niedrigste Stand seit Anfang 2006. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,2334 (Mittwoch: 1,2270) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8108 (0,8150) Euro.

    "Offenbar hat es erneut Stützungskäufe der Schweizer Nationalbank gegeben", sagt Stephan Rieke, Devisenexperte bei der BHF-Bank. Die Käufe seien offenbar wie am Vortag "massiv" gewesen. Die Schweiz versucht durch die Käufe den Schweizer Franken zu schwächen, um eine Deflation, also den anhaltenden Rückgang des Preisniveaus, zu verhindern. Zudem leidet die Exportwirtschaft der Schweiz unter dem schwachen Euro.

    "Die Unsicherheit an den Devisenmärkten bleibt angesichts der Schuldenkrise in der Eurozone hoch", sagte Rieke. Angesichts der institutionellen Schwäche in Europa und der immer noch bestehenden Ausfallrisiken bei Staatsanleihen sei es schwer, Anleger von Investitionen in der Eurozone zu überzeugen. Zudem habe das überraschende Verbot von ungedeckten Leerverkäufen in Deutschland das Vertrauen in die Politik weiter belastet. Da sich jetzt zunehmend auch langfristig orientierte Anleger aus der Eurozone zurückzögen, dürfte der Euro weiter unter Druck bleiben, erwartet Rieke.

    Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,86440 (0,85805) britische Pfund , 111,93 (112,49) japanische Yen und 1,4179 (1,4043) Schweizer Franken fest. Der Preis für eine Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1.192,00 (1.195,00) Dollar gefixt.

    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    8°C - 18°C
    Freitag

    10°C - 20°C
    Samstag

    10°C - 20°C
    Sonntag

    11°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Rundumversorgung oder Abenteuerlust: Wie machen Sie am liebsten Ferien?

    All-inclusive-Urlaub ist bei den Deutschen laut einer neuen Umfrage am begehrtesten. Fast die Hälfte der Befragten (48 Prozent) bevorzugt die Rundumversorgung mit Unterkunft, Essen und Getränken. Wie machen Sie am liebsten Ferien?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!