40.000
Aus unserem Archiv
FRANKFURT

Devisen: Euro stabilisiert sich nach Fall bis auf 1,4304 US-Dollar

Der Kurs des Euro hat am Donnerstag im weiteren Handelsverlauf wieder leicht zugelegt. Nachdem er kurz nach dem europäischen Aktienmarktschluss zeitweise bis auf 1,4304 US-Dollar gesunken war, stand er nun bei 1,4357 Dollar. Die finanziell schwierige Lage Griechenlands hält den Euro unter Druck.

"Die Haushaltsprobleme Griechenlands stellen nach wie vor eine große Belastung für den Euro dar", sagte Devisenexperte Eugen Keller vom Bankhaus Metzler. Bereits am Mittwochabend hatte mit Standard & Poor's die zweite Ratingagentur die Kreditwürdigkeit Griechenlands herabgestuft. Grund ist der außergewöhnlich hohe Schuldenstand bei einer zugleich hohen Neuverschuldung des Euro-Landes. "Dass jetzt auch noch ein Generalstreik droht, macht das Ganze nicht gerade besser", sagte Keller.

Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
UMFRAGE
Wird Deutschland wieder Weltmeister?

Mit einer Niederlage ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ins WM-Turnier in Russland gestartet. Die Team-Leistung war wening weltmeisterlich. Wird die Mission Titelverteidigung dennoch gelingen?

Das Wetter in der Region
Montag

14°C - 25°C
Dienstag

15°C - 25°C
Mittwoch

17°C - 30°C
Donnerstag

12°C - 26°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Wolfgang M. Schmitt
0261/892267
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!