40.000
Aus unserem Archiv
FRANKFURT

Devisen: Euro sackt kurzzeitig unter 1,40 Dollar

Der Euro ist am Donnerstag kurz unter die Marke von 1,40 US-Dollar gefallen. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,4005 Dollar, nachdem er im Tief bis auf 1,3938 Dollar gefallen war. Ein Dollar war 0,7 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,4072 (Dienstag: 1,4085) Dollar festgelegt.

Bereits kurz nach der Zinsentscheidung in den USA war der Euro unter Druck gekommen. Zwar setzt die US-Notenbank Fed ihren Kurs einer faktischen Nullzinspolitik fort und bekräftigte, dass die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ein "außergewöhnlich niedriges Zinsniveau über einen längeren Zeitraum" erforderten. Die Entscheidung über diese Formulierung wurde allerdings nicht einstimmig getroffen. Der Präsident der regionalen Notenbank von Kansas City, Thomas Hoenig, stimmte gegen eine Beibehaltung. Hoenig begründete seine Auffassung mit einer besseren Verfassung der Wirtschaft und der Finanzmärkte. Damit seien am Markt erste Spekulationen auf höhere US-Zinsen in der Zukunft aufgekommen, sagten Händler.

"Der Euro ist angeschlagen", hieß es von der Helaba in einem Morgenkommentar. Dies zeige sich dadurch, dass positive Nachrichten ignoriert und negative Meldungen zum Anlass genommen würden, die Währung zu verkaufen. Sorgen um ausufernde Staatsfinanzen einiger Länder der Eurozone rissen nicht ab. "Meldungen, wonach Griechenland Staatsanleihen im Wert von 25 Milliarden Euro nach China verkaufen will, können die Risikoaversion nicht lindern", so die Experten.

Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

16°C - 31°C
Donnerstag

17°C - 29°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

11°C - 18°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wahlalter absenken

Sollte das Wahlalter auf 16 Jahre abgesenkt werden?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!