40.000
Aus unserem Archiv
FRANKFURT

Devisen: Euro pendelt sich bei 1,36 US-Dollar ein

Der Euro hat sich am Freitag nach den kräftigen Vortagesverlusten bei der Marke von 1,36 US-Dollar stabilisiert. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,3603 Dollar. Ein Dollar war 0,7349 Euro wert. Die Schuldenprobleme Griechenlands hatten den Euro am Donnerstag unter 1,36 Dollar gedrückt, nachdem der Euro am Mittwoch noch auf den höchsten Stand seit dem 9. Februar geklettert war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagmittag auf 1,3660 (Mittwoch: 1,3756) Dollar festgesetzt.

Mangels neuer Konjunkturdaten dürfte der Aktienmarkt als wesentliche Orientierung herhalten. Daneben dürfte aus Sicht der HSH Nordbank die Diskussion um Griechenland weitergehen. Das Zögern der Eurozonen-Staaten, konkrete Maßnahmen zu beschließen, hatte die Griechen am Vortag dazu bewogen, den Internationalen Währungsfonds (IWF) als mögliche Unterstützung in Stellung zu bringen. Aber erst der EU-Gipfel der kommenden Woche werde Neues bringen, erwartet das Bankhaus.

Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
UMFRAGE
Wird Deutschland wieder Weltmeister?

Mit einer Niederlage ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ins WM-Turnier in Russland gestartet. Die Team-Leistung war wening weltmeisterlich. Wird die Mission Titelverteidigung dennoch gelingen?

Das Wetter in der Region
Donnerstag

9°C - 25°C
Freitag

9°C - 17°C
Samstag

10°C - 19°C
Sonntag

12°C - 21°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!