40.000
Aus unserem Archiv
NEW YORK

Devisen: Euro nähert sich wieder der Marke von 1,40 US-Dollar

Der Euro hat sich zu Wochenbeginn nach einer Berg- und Talfahrt wieder der Marke von 1,40 US-Dollar genähert. Die Gemeinschaftswährung kostete am Montag im New Yorker Handel zuletzt 1,3995 Dollar, nachdem zuvor bis auf 1,3830 Dollar abgerutscht war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3896 (Freitag: 1,4089) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7196 (0,7098) Euro.

Das Absacken des Euro bis zum Mittag des europäischen Handels sei im Prinzip eine Fortsetzung der Entwicklung vom Wochenausklang gewesen, sagte Devisenexperte Klaus Gölitz von Bankhaus M.M.Warburg. Am Freitag hatte der Euro zunächst stark auf über 1,41 Dollar zugelegt, war dann aber infolge von Gewinnmitnahmen wieder deutlich abgerutscht. Einige Marktteilnehmer hätten nun das günstigere Kursniveau für Euro-Käufe genutzt, begründete Gölitz die am Nachmittag des europäischen Handels festere Tendenz des Euro. "Das alles beherrschende Thema am Markt ist derzeit die Geldpolitik in den USA", so Gölitz. US-Notenbankchef Ben Bernanke hatte am Freitag Hinweise auf eine weitere Lockerung der ohnehin bereits hoch-expansiven Geldpolitik gegeben und damit kurzzeitig Druck auf den Dollar ausgeübt, bevor die Gewinnmitnahmen einsetzten.

Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Sonntag

-8°C - 2°C
Montag

-8°C - 0°C
Dienstag

-11°C - -1°C
Mittwoch

-10°C - -2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!