40.000
Aus unserem Archiv

Devisen: Euro nach Zwischenerholung wieder schwach

NEW YORK (dpa-AFX) – Der Euro hat sich am Mittwoch im Handelsverlauf zum US-Dollar weiter schwach präsentiert. Nachdem er zunächst bis auf 1,2805 Dollar und damit den tiefsten Stand seit März 2009 gerutscht war, hatte er zwar zunächst eine Zwischenerholung eingelegt. Zuletzt sank die Gemeinschaftswährung aber wieder bis auf 1,2822 Dollar ab. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs noch auf 1,2924 (Dienstag: 1,3089) Dollar festgesetzt. Der Dollar war damit 0,7738 (0,7640) Euro wert.

Weiter hat die Befürchtung die Devisen-, Aktien- und Anleihenmärkte fest im Griff, dass sich die Schuldenkrise über Griechenland hinaus auch auf andere Staaten der Eurozone ausweiten wird. Öl ins Feuer goss die Nachricht einer möglichen Abstufung der Kreditwürdigkeit Portugals durch die Ratingagentur Moody's. Eine Abstufung könnte um eine oder maximal zwei Stufen erfolgen, hieß es.

Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

4°C - 17°C
Mittwoch

6°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 23°C
Freitag

7°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!