40.000
Aus unserem Archiv
NEW YORK

Devisen: Euro legt leicht zu – Experten: Technische Faktoren

Der Euro hat am Mittwoch im New Yorker Handel etwas zugelegt und sich weiter von der Marke von 1,26 US-Dollar abgesetzt. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,2646 Dollar. Im europäischen Handel hatte der Euro am späten Nachmittag bei 1,2619 Dollar notiert, zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2567 (Dienstag: 1,2579) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7957 (0,7950) Euro.

Experten verwiesen auf technische Faktoren. Einige Investoren, die auf einen fallenden Euro gesetzt hätten, seien zu Käufen der Gemeinschaftswährung gezwungen gewesen, um Verluste zu vermeiden. Zuvor hätten Sorgen um die weitere Entwicklung der Weltwirtschaft und die Stresstests für europäische Banken auf dem Euro gelastet.

Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Sonntag

17°C - 30°C
Montag

18°C - 29°C
Dienstag

19°C - 33°C
Mittwoch

20°C - 33°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!