40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » Devisen: Euro im frühen Handel leicht gestiegen - 'Impulsloser Handel'
  • Aus unserem Archiv
    FRANKFURT

    Devisen: Euro im frühen Handel leicht gestiegen – 'Impulsloser Handel'

    Der Kurs des Euro ist am Dienstag im frühen Handel leicht gestiegen und hat sich wieder der Marke von 1,23 US-Dollar angenähert. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,2284 Dollar gehandelt. Ein Euro war 0,8140 Euro wert. Im asiatischen Handel war der Euro noch zeitweise bis auf 1,2246 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag noch auf 1,2307 (Freitag: 1,2384) Dollar festgesetzt.

    Die Devisenexperten der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) sprechen von einem "impulslosen Handel". Der am Nachmittag in den USA anstehende Einkaufsmanagerindex ISM dürfte die Märkte eher enttäuschen und gegen Zinserhöhungserwartungen sprechen. Der Euro dürfte davon aber keinen Nutzen ziehen, da Zinserhöhungserwartungen auch in den USA kaum vorhanden seien.

    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    2°C - 4°C
    Dienstag

    4°C - 5°C
    Mittwoch

    6°C - 6°C
    Donnerstag

    5°C - 9°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Winter, oh Winter!

    Mit voller Kraft brach am Wochenende der Winter herein – allerdings ging ihm schnell die Puste aus. Wie finden Sie das Winterwetter?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!