40.000
Aus unserem Archiv
NEW YORK

Devisen: Euro hält sich deutlich über der Marke von 1,41 US-Dollar

Der Eurokurs hat sich am Freitag wieder deutlich über der Marke von 1,41 US-Dollar stabilisiert. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,4147 US-Dollar. Händler begründeten die jüngste Erholung mit den Plänen von US-Präsident Barack Obama, das Ausmaß der risikoreichen Geschäfte von Geschäftsbanken zu begrenzen. Dies habe die Attraktivität des Greenback gegenüber anderen Währungen geschmälert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,4135 (Donnerstag: 1,4064) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7075 (0,7110) Euro.

"Da an diesem Freitag keine US-Daten anstanden, konzentrieren sich die Anleger weiterhin auf die Auswirkungen der geplanten Bankengesetzgebung", sagte Kathy Lien, Leiterin des Währungs-Research beim Handelshaus GFT. Wann immer die Zeiten politisch unsicher seien, verkauften die Händler immer zunächst ihre Währungspositionen und stellten erst später Fragen.

Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

11°C - 24°C
Donnerstag

10°C - 20°C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was macht Sie glücklich?

Einen Glückssprung haben die Rheinland-Pfälzer und Saarländer gemacht. Dass die Menschen in der Region immer glücklicher werden, ist ein Ergebnis des „Glücksatlas“ der Deutschen Post. Was macht Sie glücklich?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!