40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » Devisen: Euro hält sich an der Marke von 1,33 Dollar
  • Aus unserem Archiv
    FRANKFURT

    Devisen: Euro hält sich an der Marke von 1,33 Dollar

    Der Euro hat sich am Mittwoch in der Nähe der Marke von 1,33 US-Dollar gehalten. Auch wenn die Gemeinschaftswährung am Nachmittag für kurze Zeit auf ein Tagestief von 1,3299 Dollar abrutschte, sprachen Experten von einem nach wie vor stabilen Handel am Devisenmarkt. Zuletzt stand der Euro bei 1,3310 Dollar. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3315 (Montag: 1,3319) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7510 (0,7508) Euro.

    Die jüngsten Konjunkturdaten aus den USA konnten dem Dollar keinen Auftrieb verleihen, beschrieb Devisenexpertin Carolin Hecht von der Commerzbank den Handel. Selbst eine zuletzt überraschend starke Aufhellung der Stimmung amerikanischer Einkaufsmanager habe keine Unterstützung liefern können. Der jüngste unerwartet schwache Anstieg der Auftragseingänge in den USA hatte kaum Auswirkungen auf den Wechselkurs.

    Die Konjunkturdaten zeigten zuletzt "nicht wirklich Wirkung", kommentierte Expertin Hecht. US-Notenbankchef Ben Bernanke hatte in der vergangenen Woche die Lage auf dem amerikanischen Arbeitsmarkt trotz der jüngsten Verbesserungen als nicht zufriedenstellend bezeichnet. Die Aussagen Bernankes haben die Erwartungen der Anleger an die Konjunkturdaten prompt nach oben geschraubt. Jetzt warten die Finanzmärkte gespannt auf den US-Arbeitsmarktbericht Ende der Woche. Nach Einschätzung der Commerzbank-Expertin braucht es bei den Daten zum US-Arbeitsmarkt "einen Senkrechtstart" um den Konjunkturdaten am Devisenmarkt "wieder Gewicht zu verleihen".

    Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,83255 (0,83105) britische Pfund , 109,30 (109,95) japanische Yen und 1,2035 (1,2044) Schweizer Franken fest. In London wurde der Preis für die Feinunze Gold am Nachmittag mit 1.676,25 (Vortag:1.677,50) Dollar fixiert. Ein Kilogramm Gold kostete 39.700,00 (39.440,00) Euro.

    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    7°C - 15°C
    Samstag

    3°C - 7°C
    Sonntag

    3°C - 7°C
    Montag

    5°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!