40.000
Aus unserem Archiv

Devisen: Euro gibt Teil seiner Kursgewinne wieder ab – Sorgen um Wachstum

NEW YORK (dpa-AFX) – Der Euro hat am Mittwoch einen Teil seiner Kursgewinne aus dem Tagesverlauf wieder abgegeben. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,2630 US-Dollar, nachdem sie zwischenzeitlich auf 1,2735 Dollar geklettert war. Börsianer verwiesen auf anhaltende Sorgen, ob einige krisengeschüttelte Euro-Länder ihre Staatsfinanzen tatsächlich unter Kontrolle bekommen werden. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2686 (Dienstag: 1,2698) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7883 (0,7875) Euro.

Nach Einschätzung von Analysten besteht die Angst, dass die angekündigten umfassenden Sparmaßnahmen im Zuge der Schuldenkrise das Wachstum in Europa abwürgen könnten. "Ich denke, der Euro wird noch weiter abrutschen", sagte etwa Fabian Eliasson von FX Sales. Derartige Befürchtungen überlagerten im Verlauf des Mittwochs die zuvor positiv aufgenommene Nachricht aus Spanien. Das Land hatte angekündigt, in den Jahren 2010 und 2011 insgesamt 15 Milliarden Euro sparen zu wollen. Dadurch soll das Haushaltsdefizit rascher abgebaut werden als bisher geplant.

Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Bettina Tollkamp

 

Chefin v. Dienst

 

Kontakt per Mail

 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Das Wetter in der Region
Samstag

-7°C - 5°C
Sonntag

-8°C - 2°C
Montag

-8°C - 0°C
Dienstag

-11°C - -1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!