40.000

Devisen: Euro gibt etwas nach – Gewinnmitnahmen nach jüngsten Kursgewinnen

NEW YORK (dpa-AFX) – Der Euro hat am Dienstag im US-amerikanischen Handel wieder etwas nachgegeben. Zuletzt notierte die europäische Gemeinschaftswährung bei 1,4827 Dollar, nachdem sie zuvor im Tagesverlauf bis auf 1,4886 gestiegen war. Damit war der Euro in etwa wieder auf dem Stand des amerikanischen Handels vom Vortag. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,4780 (Montag: 1,4837) Dollar festgesetzt.

"Nach dem deutlichen Anstieg am Vortag wurde der Euro durch Gewinnmitnahmen belastet", sagte Ralf Umlauf, Devisenexperte von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Auch die leicht eingetrübte Stimmung an den Aktienmärkten habe den Euro ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

1°C - 8°C
Freitag

-3°C - 4°C
Samstag

-4°C - 2°C
Sonntag

-5°C - 2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Donnerstag

0°C - 7°C
Freitag

-3°C - 4°C
Samstag

-4°C - 2°C
Sonntag

-5°C - 2°C
Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!