40.000
Aus unserem Archiv
NEW YORK

Devisen: Euro fällt wieder in Richtung 1,35 US-Dollar zurück

Nach einem zwischenzeitlichen Anstieg über 1,36 US-Dollar ist der Kurs des Euro am Mittwoch im weiteren Verlauf wieder zurückgefallen. Zuletzt war die europäische Gemeinschaftswährung 1,3526 Dollar wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor noch auf 1,3547 (Dienstag: 1,3577) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7382 (0,7365) Euro.

Experten verwiesen darauf, dass die Ratingagentur Standard and Poor's (S&P) ihre Bonitätsnote für das unter einer Schuldenkrise leidende Griechenland bestätigt, aber gleichzeitig mit einer Herabstufung gedroht hat. Die Kreditwürdigkeit werde jedoch zunächst weiterhin mit BBB+ bewertet, teilte S&P mit. Auch die jüngsten Daten vom deutschen Verbrauchervertrauen, die für März einen Rückgang erwarten lassen, trugen zur gedämpften Stimmung bei. Das am MIttwoch veröffentlichte GfK-Konsumklima belegt, dass die Stimmung der deutschen Verbraucher sich zum fünften Mal in Folge eingetrübt hat.

Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Bettina Tollkamp

 

Chefin v. Dienst

 

Kontakt per Mail

 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Das Wetter in der Region
Sonntag

-8°C - 2°C
Montag

-8°C - 0°C
Dienstag

-11°C - -1°C
Mittwoch

-10°C - -2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!