40.000

NEW YORKDevisen: Euro fällt weiter zurück - Sócrates-Rücktritt belastet

Der Euro hat am Donnerstag im frühen Handel wegen des Rücktritts des portugiesischen Regierungschefs etwas an Boden verloren. Aktuell ringt die europäische Gemeinschaftswährung mit der Marke von 1,41 Dollar. Zuletzt mussten 1,4082 Dollar für einen Euro bezahlt werden. Der Euro entfernte sich damit weiter von dem am Dienstag erreichten Mehrmonatshoch. Am Dienstag war der Euro wegen der Aussichten auf eine baldige Leitzinserhöhung der Europäischen Zentralbank (EZB) bis auf 1,4249 Dollar – dem höchsten Stand seit November 2010 – geklettert.

Bereits am Mittwoch fiel der Euro dann wegen der politischen Unsicherheit in Portugal etwas zurück. Die EZB setzte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,4136 (Dienstag: 1,4211) Dollar fest. Der Dollar kostete ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Samstag

-3°C - 2°C
Sonntag

3°C - 4°C
Montag

4°C - 7°C
Dienstag

3°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Samstag

-1°C - 2°C
Sonntag

3°C - 4°C
Montag

4°C - 7°C
Dienstag

3°C - 7°C
Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!