40.000

FRANKFURTDevisen: Euro fällt unter 1,31 US-Dollar - Sorgen um Spanien

Der Euro ist am Dienstag trotz verbesserter deutscher Konjunkturerwartungen unter Druck geraten. Am Nachmittag fiel die europäische Gemeinschaftswährung unter die Marke von 1,31 US-Dollar. Zuletzt wurde der Euro zwar leicht erholt bei 1,3094 Dollar gehandelt, lag damit aber weiter deutlich unter dem Schlusskurs vom Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,3057 (Montag: 1,3119) Dollar festgesetzt.

Nachdem das Land sein Defizitziel für dieses Jahr bereits kassiert hat, wird Spanien an den Märkten als nächster Krisenherd gehandelt. "Spanien ist ein großer Tanker und die Frühindikatoren sehen nicht gerade ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

0°C - 4°C
Freitag

-2°C - 2°C
Samstag

-2°C - 1°C
Sonntag

2°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Donnerstag

-1°C - 3°C
Freitag

-2°C - 2°C
Samstag

-2°C - 1°C
Sonntag

2°C - 4°C
Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!