40.000
Aus unserem Archiv
NEW YORK

Devisen: Euro fällt in Richtung 1,35 US-Dollar

Der Kurs des Euro ist am Dienstag weiter gefallen. Im New Yorker Handel näherte sich die Gemeinschaftswährung der Marke von 1,35 US-Dollar gefährlich nahe an. Zuletzt wurden 1,3522 Dollar bezahlt, das Tief lag bei 1,3501 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,3577 (Montag: 1,3626) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7365 (0,7339) Euro.

Händler verwiesen neben den schwachen Ifo-Daten auch auf die enttäuschende US-Verbraucherstimmung. "Es ist nicht verwunderlich, dass Anleger in vermeintlich sichere Währungen umschichten", sagte ein Börsianer. Die Risiken der Erholung der Wirtschaft seien wieder deutlicher hervorgetreten.

Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

18°C - 31°C
Mittwoch

15°C - 29°C
Donnerstag

16°C - 31°C
Freitag

17°C - 30°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Versicherungspflicht für E-Bikes

Sie sind schnell und manche/r kommt bergab mit den schweren Rädern ins Straucheln. Sollte für alle elektrischen Fahrräder eine Versicherung vorhgeschrieben werden?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330 | Mail 
Fragen zum Abo:
0261/9836-2000 | Mail
Anzeigenannahme:
0261/9836-2003 | Mail

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!