40.000
Aus unserem Archiv
FRANKFURT

Devisen: Euro erstmals seit Mitte Dezember wieder über 1,45 Dollar

Der Euro ist zu Wochenbeginn erstmals seit Mitte Dezember wieder über die Marke von 1,45 US-Dollar gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete am Montag im frühen Handel bis zu 1,4533 US-Dollar, schwächte sich zuletzt aber wieder etwas ab. Ein Dollar war damit 0,6881 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag noch auf 1,4273 (Donnerstag: 1,4304) Dollar festgesetzt.

Am Montag dürften sich die fundamentalen Impulse in engen Grenzen halten. Marktbewegende Konjunkturdaten werden weder aus den USA noch aus Europa erwartet. Nach dem enttäuschenden US-Arbeitsmarktbericht vom Freitag rechnet die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) im Wochenverlauf wieder mit günstigeren Daten, was den Dollar stützen dürfte.

Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
UMFRAGE
Wird Deutschland wieder Weltmeister?

Mit einer Niederlage ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ins WM-Turnier in Russland gestartet. Die Team-Leistung war wening weltmeisterlich. Wird die Mission Titelverteidigung dennoch gelingen?

Das Wetter in der Region
Mittwoch

18°C - 31°C
Donnerstag

10°C - 20°C
Freitag

10°C - 17°C
Samstag

10°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Wolfgang M. Schmitt
0261/892267
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!