40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » Devisen: Euro erholt sich wieder nach Erreichen eines Neun-Monats-Tiefs
  • Aus unserem Archiv
    NEW YORK

    Devisen: Euro erholt sich wieder nach Erreichen eines Neun-Monats-Tiefs

    Der Eurokurs hat sich am Freitag im Handelsverlauf etwas von seinen Verlusten erholt. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,3590 US-Dollar. Börsianer führten die leichte Entspannung auf moderate Gewinne am US-Aktienmarkt zurück, der von besser als erwartet ausgefallenen Konjunkturdaten gestützt wurde. Demnach sei der Dollar als vermeintlich "sicherer Hafen" zuletzt wieder weniger gefragt gewesen. Im frühen europäischen Handel jedoch war der Euro auf den tiefsten Stand seit Mitte Mai 2009 abgesackt. Grund dafür war die überraschende US-Diskontsatzerhöhung, die auf Dollar lautende Anlagen für Investoren attraktiver machte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3519 (Donnerstag: 1,3567) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7397 (0,7371) Euro.

    "Die Marktteilnehmer interpretieren die Diskontsatzerhöhung als klaren Schritt in Richtung einer Normalisierung der Geldpolitik", sagte Meg Browne, Währungsstratege bei Brown Brothers Harriman. Auch ein Vergleich der Fundamentaldaten der USA mit denen der europäischen Volkswirtschaften rechtfertige Dollarkäufe.

    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    10°C - 21°C
    Donnerstag

    13°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!