40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » Devisen: Euro erholt sich etwas von Vortagesrutsch
  • Aus unserem Archiv
    FRANKFURT

    Devisen: Euro erholt sich etwas von Vortagesrutsch

    Der Euro hat sich am Mittwoch etwas von seinem Kursrutsch am Vortag erholt. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am Morgen mit 1,3544 US-Dollar gehandelt. Ein Dollar kostete damit 0,7380 Euro. Am Dienstag war der Euro zeitweise unter die Marke von 1,35 Dollar gesunken. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagmittag noch auf 1,3577 (Montag: 1,3626) Dollar festgesetzt.

    Der Höhepunkt des Tages ist aus Sicht der HSH Nordbank der Auftritt von US-Notenbankpräsident Ben Bernanke vor dem US-Repräsentantenhaus am Nachmittag. Bernanke werde den Abgeordneten die Konjunktureinschätzung und die Geldpolitik der Fed erläutern. Dabei dürfte er aus Sicht des Bankhauses einen groben Fahrplan für die Rückführung der außerordentlichen Maßnahmen und die Normalisierung der Geldpolitik geben. In der vergangenen Woche hatten die Währungshüter die Märkte mit einer Diskontsatzerhöhung überrascht.

    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    0°C - 6°C
    Samstag

    1°C - 5°C
    Sonntag

    2°C - 4°C
    Montag

    3°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Winter, oh Winter!

    Mit voller Kraft brach am Wochenende der Winter herein – allerdings ging ihm schnell die Puste aus. Wie finden Sie das Winterwetter?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!