40.000
Aus unserem Archiv
NEW YORK

Devisen: Euro baut Gewinne aus – deutlich über 1,37 US-Dollar

Der Euro hat seine Gewinne am Dienstag im Handelsverlauf ausgebaut und den größten Anstieg seit Juli 2009 verzeichnet. Die Gemeinschaftswährung setzte sich dabei deutlich von der zuvor zurückeroberten Marke von 1,37 US-Dollar ab und wurde zuletzt bei 1,3761 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs noch auf 1,3649 (Montag: 1,3607) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7327 (0,7349) Euro. Marktteilnehmer begründeten dies mit einer überfälligen Erholungsbewegung, nachdem der Euro im Zuge der Sorgen um die Verschuldung einzelner Euro-Länder zuletzt zu stark gelitten habe. Die Devise bleibe aber sehr anfällig, gerade gegenüber Meldungen zur Schuldenkrise in Griechenland.

Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Das Wetter in der Region
Freitag

-5°C - 5°C
Samstag

-7°C - 5°C
Sonntag

-9°C - 0°C
Montag

-10°C - -2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!