40.000
Aus unserem Archiv
Wiesbaden

Deutsche Exporte legen leicht zu

dpa

Die deutsche Binnennachfrage scheint immer mehr in Schwung zu kommen. Darauf deuten neue Zahlen vom Außenhandel hin. Nach Daten des Statistischen Bundesamts lagen die Einfuhren im Juni 4,5 Prozent höher als ein Monat zuvor.

Container im Hamburger Hafen
Container im Hamburger Hafen.
Foto: Axel Heimken – DPA

Das ist der stärkste Zuwachs seit November 2010. Bankvolkswirte hatten nur mit einem Plus von 1,0 Prozent gerechnet. Der jüngste Zuwachs folgt allerdings auf einen deutlichen Rückgang im Vormonat. Die Exporte erhöhten sich um 0,9 Prozent, im Mai waren sie gefallen. Gegenüber dem Vorjahresmonat stiegen die Importe um 2,1 Prozent und die Ausfuhren um 1,1 Prozent. Lebhaft war vor allem der Handel mit Ländern aus der EU, während der Handel mit Staaten außerhalb der EU rückläufig war.

Statistisches Bundesamt – Mitteilung

Wirtschaft
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

1°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!