40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » Dax dämmt dank US-Börsen Verluste ein
  • Aus unserem Archiv
    Frankfurt/Main

    Dax dämmt dank US-Börsen Verluste ein

    Dank einer Erholung der US-Börsen hat der Dax am Freitag seine heftigen Verluste eingedämmt. Der deutsche Leitindex schloss letztlich 0,66 Prozent schwächer bei 5829,25 Punkten - kurz vor der Startglocke an der Wall Street war er noch bis auf 5689 Punkte abgesackt.

    Auf Wochensicht musste das wichtigste deutsche Börsenbarometer jedoch Abschläge von knapp vier Prozent hinnehmen. Der MDax schaffte indes am Freitag den Sprung ins Plus und schloss 0,14 Prozent höher bei 7785,50 Punkten. Gleiches galt für den TecDax - er gewann 0,28 Prozent auf 725,28 Punkte.

    Marktbeobachter sehen eine anhaltende Unsicherheit über die finanzielle Stabilität der Eurozone und mögliche weitere Finanzmarktregulierungen. «Die Nervosität sowie die Volatilität werden hoch bleiben, Marktteilnehmer sollten sich also besser anschnallen», riet ein Händler. Laut Ascan Iredi, Leiter Aktienhandel bei der Postbank, schaut die Börse schon auf die nächsten Themen. Dazu gehöre etwa die Frage, ob eine Finanztransaktionssteuer komme.

    Defensive Werte standen laut Händlern unter Druck, nachdem sie an den vergangenen Tagen dem Abwärtstrend noch getrotzt hätten. Aktien des Düngemittelherstellers K+S verloren 2,84 Prozent auf 37,405 Euro. Als zusätzlicher Belastungsfaktor wirkte eine Abstufung von Cheuvreux. Auch Pharmatitel wie Merck KGAA, Fresenius und Fresenius Medical Care standen auf den Verkaufslisten der Anleger.

    Dagegen stiegen Aktien des Sportartikelherstellers Adidas um deutliche 1,94 Prozent auf 40,010 Euro. Börsianern zufolge legte Foot Locker einen Grundstein für eine freundliche Stimmung. Der US- Wettbewerber meldete einen Gewinnsprung für das erste Quartal und übertraf damit die Markterwartungen. Positiv wirkten Marktteilnehmern zufolge auch Unternehmensaussagen über einen «sehr guten Start ins laufende Jahr.

    Der Einstieg eines schwedischen Finanzinvestors bescherte den Anteilsscheinen von Demag Cranes satte Gewinne von 4,39 Prozent auf 24,585 Euro. Cevian Capital hat zehn Prozent an dem Kranbauer erworben und sei damit der größte Einzelaktionär, hieß es. Händler werteten den Einstieg als durchweg positiv, vor allem weil Cevian mitgeteilt haben soll, den Kurs des Managements zu unterstützen. Im TecDax ging es für Kontron-Titel dank der positiv aufgenommenen Übernahme der US-amerikanischen AP Labs-Gruppe um 0,78. Prozent auf 6,450 Euro hoch.

    Der EuroStoxx 50 schloss 0,18 Prozent höher bei 2574,18 Punkten. Der Cac 40 in Paris zeigte sich fast unverändert, während der Londoner FTSE 100 etwas nachgab. Der New Yorker Dow Jones lag zum europäischen Handelsschluss gut im Plus.

    Am Rentenmarkt sank die durchschnittliche Rendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 2,23 (Vortag: 2,31) Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,16 Prozent auf 127,51 Punkte. Für den Bund Future ging es um 0,12 Prozent auf 128,47 Punkte hoch. Der Referenzkurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte ihn auf 1,2497 (Donnerstag: 1,2334) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8002 (0,8108) Euro.

    Wirtschaft
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 19°C
    Samstag

    11°C - 18°C
    Sonntag

    9°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!