40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » BDI-Chef für Ausstieg aus Konjunkturprogrammen
  • Aus unserem Archiv
    Hamburg/Berlin

    BDI-Chef für Ausstieg aus Konjunkturprogrammen

    BDI-Chef Hans-Peter Keitel hat sich für den Ausstieg aus den Konjunkturprogrammen ausgesprochen. Außerdem erteilte er den Steuersenkungsplänen der schwarz-gelben Koalition eine Absage.

    Hans-Peter Keitel
    BDI-Chef Hans-Peter Keitel ist für den Ausstieg aus den Konjunkturprogrammen.

    «Aus meiner Sicht sind die Signale von Konjunktur und Arbeitsmarkt so, dass wir über die Ausstiegsphase jetzt nachdenken können», sagte Keitel der «Welt am Sonntag». «Das halte ich auch für den Staatshaushalt für wichtig. Wie soll denn der Bundesfinanzminister konsolidieren, wenn wir dauerhaft nur im Krisenmodus arbeiten?», fragte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI). Maßnahmen wie der Deutschlandfonds und die Kurzarbeit seien zwar hilfreich gewesen. Ziel müsse aber sein, diese Angebote schrittweise abzubauen, um die Staatsfinanzen zu stärken.

    Zu den geplanten Steuersenkungen sagte Keitel der Zeitung: «Wir brauchen in dieser Haushaltssituation nicht primär Steuersenkungen. Deutschland braucht vor allem eine Steuerstrukturreform.»

    Wirtschaft
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    2°C - 6°C
    Montag

    5°C - 8°C
    Dienstag

    7°C - 9°C
    Mittwoch

    8°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    RTL-Dschungelcamp

    Am Freitag, den 19. Januar, startet eine neue Staffel des RTL-„Dschungelcamps“. Schauen Sie sich die Sendungen an?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!