40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Aigner will kleinere Lebensmittel-Packungen

Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner hat die Industrie aufgefordert, der Verschwendung von Lebensmitteln stärker entgegenzuwirken. «Die Hersteller müssen stärker auf die Bedürfnisse der Verbraucher eingehen und kleinere Mengen anbieten.

Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner
Ilse Aigner kämpft gegen zu schnelles Wegwerfen von Lebensmitteln.
Foto: dpa/Archiv

XXL-Packungen passen nicht mehr in die Zeit», sagte die CSU-Politikerin der Tageszeitung «Die Welt» (Montag).

Es gebe immer mehr Single-Haushalte. «Von 40 Millionen Haushalten in Deutschland sind bereits 16 Millionen Ein-Personen-Haushalte – Tendenz steigend. Die brauchen einfach nicht so große Mengen von Lebensmitteln.» Aigner appellierte auch an Gaststätten und Kantinen, unterschiedliche Portionsgrößen anzubieten.

In Privathaushalten landeten jedes Jahr knapp sieben Millionen Tonnen Lebensmittel auf dem Müll, erläuterte Aigner. «Aber die andere Hälfte des Müllbergs hat die Wirtschaft zu verantworten – Industrie, Gastronomie, Handel.»

Am Dienstag findet in Berlin eine vom Bundesverbraucherministerium veranstaltete Konferenz zur Verschwendung von Lebensmitteln statt.

Wirtschaft
Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Das Wetter in der Region
Montag

14°C - 22°C
Dienstag

13°C - 24°C
Mittwoch

15°C - 28°C
Donnerstag

16°C - 28°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!