40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Stink-Attacke mit Buttersäure: Angeklagter unter Verdacht

Seit der Aktionsbüro-Prozess 2012 begann, mussten drei Verhandlungstage abgebrochen werden, weil ein Unbekannter im Gerichtsgebäude eine unerträglich stinkende Flüssigkeit vergoss. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft einen Tatverdächtigen ermittelt: Es ist einer der 20 Angeklagten.

Die Staatsanwaltschaft verdächtigt ihn, am 13. März 2014 die letzte der drei Stink-Attacken verübt zu haben – mit einer Ampulle, die ein Buttersäuregemisch enthielt. Sie ermittelt gegen den Mann wegen Nötigung und stellte in seiner Wohnung Beweismittel sicher. Diese werden noch ausgewertet. Die Verfahren zu den Stink-Attacken im Oktober 2013 und Januar 2014 wurden ergebnislos eingestellt. Bei den drei Vorfällen waren Feuerwehr und/oder Polizei im Einsatz.

haw

Weitere Berichte und Fotos zum Aktionsbüro Mittelrhein gibt es im Dossier "Braunes Haus in Ahrweiler"

TagesThema
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

19°C - 31°C
Mittwoch

17°C - 31°C
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

11°C - 21°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Soll ein KZ-Besuch für Schüler zur Pflicht werden?

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, sprach sich dafür aus, den Besuch einer KZ-Gedenkstätte für jeden Schüler zur Pflicht zu machen. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!