40.000

Modellprojekt Gemeindeschwesterplus: Die Kümmererin

Die Bevölkerung in Rheinland-Pfalz wird immer älter. In den vergangenen fünf Jahren ist die Gruppe der über 65-Jährigen um fast 5 Prozent gewachsen, während die Zahl der Menschen unter 20 Jahren im gleichen Zeitraum um 1,8 Prozent gesunken ist. Insgesamt leben rund 225 000 Menschen hierzulande, die 80 Jahre und älter sind. Die Landesregierung hat sich deshalb ein Konzept überlegt, damit diese sehr alten Menschen noch selbstständig zu Hause leben können, aber einen festen Ansprechpartner haben, der sich um sie kümmert und sie in jeglichen Lebensfragen beraten kann: die Gemeindeschwesterplus.

Christa Reutelsterz (60) ist hierzulande die erste "Kümmererin", sie arbeitet in Neuwied. Im Interview spricht sie über ihre Arbeit, aber auch über die Sorgen der Hochbetagten, wie Altersarmut oder Einsamkeit.

Frau ...

Lesezeit für diesen Artikel (1392 Wörter): 6 Minuten, 03 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Tagesthema
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

2°C - 4°C
Montag

5°C - 7°C
Dienstag

2°C - 8°C
Mittwoch

4°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Sonntag

3°C - 5°C
Montag

5°C - 7°C
Dienstag

2°C - 8°C
Mittwoch

4°C - 7°C
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!