40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » TagesThema
  • » Brücke soll mit Lichtinstallation zu Kunst werden
  • Aus unserem Archiv

    Zeltingen-RachtigBrücke soll mit Lichtinstallation zu Kunst werden

    Der aus Morbach im Hunsrück stammende Regisseur Edgar Reitz ließ sich einst vom Namen der Familie Schabbach inspirieren, als er sein Epos "Heimat" und das fiktive Filmdorf "Schabbach" erdachte. Nun soll der Morbacher Künstler R.O. Schabbach dem Hochmoselübergang zu leuchtendem Glanz verhelfen. Die Idee: Durch dauerhafte Lichtinstallationen sollen die zehn Pfeiler der Brücke ästhetisch wirken und zu einem touristischen Anziehungspunkt werden.

    Grauer Beton - bald ganz bunt beleuchtet? Mithilfe einer Lichtinstallation könnten die Pfeiler der Brücke in Szene gesetzt werden.
    Grauer Beton - bald ganz bunt beleuchtet? Mithilfe einer Lichtinstallation könnten die Pfeiler der Brücke in Szene gesetzt werden.
    Foto: wd

    Immer wieder ist in den vergangenen Jahren und Monaten nicht nur über mögliche Gefährdungen der Wasserversorgung der Weltklasse-Weinberge rund um Erden, Graach, Ürzig und Zeltingen-Rachtig, mögliche weitere geologische Probleme und über Bedrohungen für Fauna und Flora durch den Hochmoselübergang gestritten worden, sondern auch um eine Verschandelung der einzigartigen Landschaft. Nun klingt die Idee eigentlich ganz einfach, wie sich der graue Beton der zwar filigran gestalteten, aber dennoch wuchtigen - und vor allem hohen - Pfeiler kaschieren lässt: per dauerhafter Lichtinstallation mittels LED-Technik.

    „Wenn du etwas nicht verstecken kannst, dann musst du es hervorheben“

    "Die Brücke ließe sich ein Stück weit so gestalten, dass die Leute vor Ort aus dem Bauwerk touristisch einen Nutzen schlagen könnten", sagte Verkehrsstaatssekretär Rainer Bomba bei der Vorstellung der Idee. Schabbach, dem eine tägliche, 20-minütige Inszenierung mit Musik vorschwebt, denkt sehr optimistisch daran, dass dies bis zu einer Million zusätzlicher Touristen in die Region locken und zugleich den Flughafen Hahn mit bis zu 500.000 neuen Fluggästen beflügeln könnte. Peter Bleser blickte als Parlamentarischer Staatssekretär beim Ortstermin positiv, aber durchaus etwas nüchterner auf die Kunstidee, die als Pilotprojekt im Bereich "Kunst am Bau" erstmals auch beim Bau einer Brücke greifen könnte: "Wenn du etwas nicht verstecken kannst, dann musst du es hervorheben."

    Das Kunstprojekt, das bei Bürgermeistern in der Region und auch bei Landrat Gregor Eibes offensichtlich auf Zustimmung stößt, könnte laut Schätzungen von Schabbach bis zu 8 Millionen Euro kosten. René Quante vom Bund der Steuerzahler hat dazu schon einmal eine klare Meinung: "Die Hochmoselbrücke ist schon teuer genug, solchen Kitsch brauchen wir nicht." Für Staatssekretär Bomba scheint die Installation zumindest denkbar, wenn denn die Region geschlossen dahinter steht.

    Als Möglichkeit wird gesehen, dass es in einer Art Testphase zunächst eine abgespeckte Version der Beleuchtung nur eines Pfeilers geben könnte - wenn nicht genügend Geld für das Projekt vorhanden sein sollte. In der Region gibt es laut dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues, Ulf Hangert, neben der angedachten Installation derzeit keine weitere Idee, wie sich die Brücke harmonisch in die Landschaft einfügen ließe. Aus seiner Sicht wäre es reizvoll, wenn Schabbach aus dem Hunsrück an die Mosel käme. Volker Boch

    Georg Wieber wird neuer Chefgeologe für Rheinland-PfalzGegen den Willen der Ministerin: Geologe Harald Ehses will alte Stelle zurückUnbekannte dringen in Baustelle an Hochmoselbrücke einArbeiten an Stahlüberbau für Hochmoselbrücke verzögern sichWer folgt auf Ehses? Landesamt für Geologie noch immer ohne Chef weitere Links
    TagesThema
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    9°C - 17°C
    Mittwoch

    9°C - 18°C
    Donnerstag

    9°C - 19°C
    Freitag

    10°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Rundumversorgung oder Abenteuerlust: Wie machen Sie am liebsten Ferien?

    All-inclusive-Urlaub ist bei den Deutschen laut einer neuen Umfrage am begehrtesten. Fast die Hälfte der Befragten (48 Prozent) bevorzugt die Rundumversorgung mit Unterkunft, Essen und Getränken. Wie machen Sie am liebsten Ferien?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!