40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » TagesThema
  • » Bernhard Vogel auf einen Blick
  • Aus unserem Archiv

    Bernhard Vogel auf einen Blick

    Der CDU-Politiker kann auf eine einmalige politische Karriere zurückblicken. Nur er schaffte es, in einem westdeutschen und in einem ostdeutschen Bundesland Ministerpräsident zu werden.

    Bernhard Vogel
    Bernhard Vogel

    Von 1976 bis 1988 stand er an der Spitze der rheinland-pfälzischen Staatskanzlei. Zwischen 1992 und 2003 amtierte er im Freistaat Thüringen als Ministerpräsident. Aus Rheinland-Pfalz verabschiedete er sich im Streit mit seiner eigenen Partei.

    Vogel, der viele Jahre als Ministerpräsident und Vorsitzender der Landespartei amtierte, war dagegen, die beiden Ämter zu trennen. Doch der damalige Umweltminister Hans-Otto Wilhelm setzte sich mit der neuen Linie durch. Beim Landesparteitag im November 1988 besiegte er Vogel im Kampf um den Parteivorsitz. Daraufhin trat dieser mit dem legendären Ausspruch „Gott schütze Rheinland-Pfalz“ vom Amt des Ministerpräsidenten zurück.

    Heute ist Vogel im Vorstand der Konrad-Adenauer-Stiftung. Sein älterer Bruder ist der SPD-Politiker Hans-Jochen Vogel.db

     

    Bernhard Vogel ist mit der CDU im Land versöhnt Kurz gefragt, knapp geantwortet: Spontanes zu Disziplin, Demografie, Kommunikation und KohlJulia Klöckner auf einen Blick
    Tagesthema
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    9°C - 19°C
    Sonntag

    9°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!