40.000

Kommentar: Lasst sie doch reden!

Der erste Impuls: Präsident Erdogan und diverse Minister, die uns seit Tagen mit Nazi-Vergleichen und anderen Unverschämtheiten überziehen, dürfen bei uns keine Propaganda für Erdogans neue Präsidialdiktatur machen. Ein generelles Verbot für solche Veranstaltungen muss her. Der zweite Gedanke: Wer sich auf dieses miese Eskalationsspiel Erdogans einlässt, der erreicht das Gegenteil: Deutschland wird zum Feindbild, das die Türken hinter Erdogan zusammenschweißt – und wir werden so zu seinen besten Wahlkampfhelfern.

Manfred Ruch zum Streit über Auftritte türkischer Politiker

Wie wäre es denn damit: Wir begeben uns nicht auf Erdogans Niveau, sondern zeigen, wie Demokratie funktioniert. Wir lassen die türkischen Minister unter ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kommentare
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

3°C - 6°C
Dienstag

2°C - 7°C
Mittwoch

4°C - 7°C
Donnerstag

5°C - 8°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Montag

4°C - 7°C
Dienstag

2°C - 7°C
Mittwoch

4°C - 7°C
Donnerstag

5°C - 8°C
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!