40.000
Aus unserem Archiv
Wiesbaden

Im Netz keine Urlaubsinfos ausplaudern

dpa/tmn

Mit Urlaubsinformationen sollten Nutzer von sozialen Netzwerken vorsichtig umgehen. Diese können Einbrecher anlocken. Darauf weist die R+V-Versicherung in Wiesbaden hin.

Reisende sollten ihre Abwesenheit nicht in Online-Communitys oder Blogs kundtun. Andernfalls könnten sie Kriminellen ungewollt eine Hilfestellung für Einbruchspläne geben. Vor allem wenn auf der Profilseite die ganze Adresse angegeben wird, hätten Langfinger leichtes Spiel. Wer es sich nicht nehmen lassen will, von unterwegs von seiner Reise zu berichten, sollten die Nutzer in den Einstellungen des jeweiligen Netzwerkes dafür sorgen, dass nur Freunde die privaten Informationen zu Gesicht bekommen.

Internet & Computer
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Samstag

-1°C - 10°C
Sonntag

2°C - 8°C
Montag

0°C - 6°C
Dienstag

0°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Samstag

0°C - 9°C
Sonntag

2°C - 7°C
Montag

0°C - 6°C
Dienstag

0°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst

Nina Borowski

0261/892422

Kontakt per Mail

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!