40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Netzwelt
  • » Googles Kurz-Links jetzt mit QR-Codes
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Googles Kurz-Links jetzt mit QR-Codes

    Google bietet seinen Linkverkürzer nun für die Öffentlichkeit an. Über die Website «goo.gl» können Nutzer Web-Adressen schrumpfen. Bislang war der Service nur über Google-Produkte wie die Nachrichtensuche oder die Fotoplattform Picasa nutzbar.

    Der Verkürzer sei schnell und sicher, erklärte das Unternehmen in seinem Blog. Wer auf einen «goog.le»-Link klicke, sei gegen schädliche Software und Spam geschützt, betonte das Unternehmen. Man überprüfe Links mit der gleichen Technologie, die auch bei der Suchmaschine und in anderen Google-Produkten zum Einsatz kommen. Registrierte Nutzer erhalten zudem eine Übersicht der von ihnen verkürzten Web-Adressen sowie Statistiken zu den Klickzahlen.

    Aus den verkürzten Adressen können Anwender darüber hinaus QR-Codes erzeugen - Strichcodes in quadratischer Form. Dafür müssen sie an die Adresse ein «.qr» anhängen, zum Beispiel, «goo.gl/umo0.qr». Die Codes eignen sich besonders für die mobile Nutzung, etwa auf Smartphones.

    Der URL-Verkürzer

    Computer
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    4°C - 8°C
    Montag

    5°C - 7°C
    Dienstag

    3°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!