40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Netzwelt
  • » Googles Kurz-Links jetzt mit QR-Codes
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Googles Kurz-Links jetzt mit QR-Codes

    Google bietet seinen Linkverkürzer nun für die Öffentlichkeit an. Über die Website «goo.gl» können Nutzer Web-Adressen schrumpfen. Bislang war der Service nur über Google-Produkte wie die Nachrichtensuche oder die Fotoplattform Picasa nutzbar.

    Der Verkürzer sei schnell und sicher, erklärte das Unternehmen in seinem Blog. Wer auf einen «goog.le»-Link klicke, sei gegen schädliche Software und Spam geschützt, betonte das Unternehmen. Man überprüfe Links mit der gleichen Technologie, die auch bei der Suchmaschine und in anderen Google-Produkten zum Einsatz kommen. Registrierte Nutzer erhalten zudem eine Übersicht der von ihnen verkürzten Web-Adressen sowie Statistiken zu den Klickzahlen.

    Aus den verkürzten Adressen können Anwender darüber hinaus QR-Codes erzeugen – Strichcodes in quadratischer Form. Dafür müssen sie an die Adresse ein «.qr» anhängen, zum Beispiel, «goo.gl/umo0.qr». Die Codes eignen sich besonders für die mobile Nutzung, etwa auf Smartphones.

    Der URL-Verkürzer

    Computer
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    4°C - 10°C
    Freitag

    1°C - 6°C
    Samstag

    0°C - 4°C
    Sonntag

    3°C - 5°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    RTL-Dschungelcamp

    Am Freitag, den 19. Januar, startet eine neue Staffel des RTL-„Dschungelcamps“. Schauen Sie sich die Sendungen an?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!