40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Netzwelt
  • » Besser kein Langzeit-Abo für Onlinevideorekorder
  • Aus unserem Archiv
    Hannover

    Besser kein Langzeit-Abo für Onlinevideorekorder

    Sich über einen langen Zeitraum per Abo an einen Onlinevideorekorder-Dienst zu binden, empfiehlt sich nicht. Darauf weist die Computerzeitschrift «c't» hin.

    Die Sendergruppen RTL und ProSiebenSAT.1 gingen derzeit gerichtlich gegen mehrere der Dienste vor, mit denen sich auf Knopfdruck am Rechner Fernsehsendungen mitschneiden lassen. Es könnte deshalb passieren, dass sich die Rechtslage in den kommenden Monaten ändert und einzelne Anbieter von heute auf morgen den Dienst einstellen müssen.

    Onlinevideorekorder-Dienste unterscheiden sich in Senderauswahl und Qualität des Videobildes stark voneinander. Deshalb raten die Experten davon ab, einen Vertrag abzuschließen, ohne den Dienst getestet zu haben. Grundsätzlich seien Onlinevideorekorder «fraglos praktisch»: Sie können von jedem internetfähigen Rechner aus programmiert werden und zeichnen auch mehrere Sendungen parallel auf. Den Mitschnitt kann man am PC oder auf dem Fernseher anschauen.

    Computer
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    3°C - 8°C
    Freitag

    2°C - 6°C
    Samstag

    1°C - 5°C
    Sonntag

    1°C - 4°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Winter, oh Winter!

    Mit voller Kraft brach am Wochenende der Winter herein – allerdings ging ihm schnell die Puste aus. Wie finden Sie das Winterwetter?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!