40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Netzwelt
  • » Banking-Trojaner greift Chrome und Opera an
  • Aus unserem Archiv
    Washington

    Banking-Trojaner greift Chrome und Opera an

    Nutzer von weniger stark verbreiteten Browsern sind nicht mehr vor dem Banking-Trojaner «SpyEye» sicher. Eine neue Version des Schädlings greife auch die Programme Opera und Chrome an, berichtet der US-Sicherheitsexperte Brian Krebs.

    «SpyEye» installiert sich unbemerkt auf dem Rechner des Nutzers und zeichnet Eingaben in Online-Banking-Formulare auf, darunter möglicherweise auch TAN- und PIN-Nummern. Bisher waren nur die weit verbreiteten Browser Firefox und Internet Explorer davon betroffen.

    Blogeintrag von Brian Krebs

    Computer
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    9°C - 19°C
    Sonntag

    9°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!