40.000
Aus unserem Archiv

Taschenrechner in Windows 7 hat Kurzzeitgedächtnis

Meerbusch (dpa-infocom) – Windows hat zwar einen Taschenrechner an Bord, doch kommt der bei den meisten eher selten zum Einsatz. Mit Windows 7 könnte sich das ändern, denn die neue Version des Betriebssystems bringt auch einen deutlich verbesserten Taschenrechner mit.

Eine der überzeugendsten Funktionen des aufpolierten Rechenhelfers: Er verfügt jetzt über eine Art Kurzzeitgedächtnis. Das ist praktisch, wenn beispielsweise jemand ohne erneutes Eintippen eine Rechenoperation wiederholen will.

Alle Berechnungen lassen sich im Nachhinein noch einmal durchführen ­ und zwar so: Die «gemerkten» Eingaben lassen sich mit dem Befehl «Ansicht | Verlauf» einblenden. Per Richtungstasten oder mit einem Klick auf die Pfeilschaltflächen lassen sich «erledigte» Rechenoperationen auswählen ­ und ganz unkompliziert per [Eingabe]- Taste erneut ausführen. Der Verlauf der Rechenoperationen bleibt so lange erhalten, bis der Taschenrechner wieder geschlossen wird.

Mehr Computer-Tipps: www.schieb.de

/serviceline/computer_multimedia/computer_tipp/
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was macht Sie glücklich?

Einen Glückssprung haben die Rheinland-Pfälzer und Saarländer gemacht. Dass die Menschen in der Region immer glücklicher werden, ist ein Ergebnis des „Glücksatlas“ der Deutschen Post. Was macht Sie glücklich?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Onlinerin vom Dienst

Bettina Tollkamp

0171-5661810

Kontakt per Mail 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!