40.000
Aus unserem Archiv

Senden von Anhängen als «winmail.dat» verhindern

Meerbusch (dpa-infocom) – Manchmal liegen Outlook und andere Mail-Programme miteinander im Clinch. Dann erhalten Mail-Empfänger anstelle der ursprünglichen Anhänge einen Anhang mit der Bezeichnung winmail.dat.

Das ist ärgerlich, da nur die wenigsten Empfänger wissen, was sie damit anstellen sollen. Wer eine solche Irritation vermeiden will, muss in den Einstellungen lediglich für das richtige Nachrichtenformat sorgen. Auslöser des «winmail.dat»-Desasters ist die Microsoft-spezifische TNEF-Codierung. Das «Transport Neutral Encapsulation Format» können nicht alle Mailprogramme entschlüsseln. Deshalb werden Outlook-Anhänge vom Mail-Programm des Empfängers als «winmail.dat»-Datei anzeigt ­ egal, was tatsächlich drin steckt.

Um das zu vermeiden, muss das Sendeformat umgestellt werden. Entweder von RTF (Rich Text Format) auf «Nur Text», aber besser noch auf «HTML». Das lässt sich im Dialogfenster «Extras | Optionen» im Register «E-Mail-Format» erledigen. Dort im Feld «Verfassen im Nachrichtenformat» die Einstellung «HTML» auswählen. Dann ein Klick auf «Internetformat», abschließend im Bereich «Outlook Richt-Text- Optionen» die Einstellung «In HTML-Format konvertieren» aktivieren.

Mehr Computer-Tipps: www.schieb.de

/serviceline/computer_multimedia/computer_tipp/
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

18°C - 31°C
Dienstag

19°C - 33°C
Mittwoch

20°C - 34°C
Donnerstag

20°C - 34°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!