40.000
Aus unserem Archiv

Mehr Übersicht im Windows-Schnellstartmenü

Meerbusch (dpa-infocom) – Um besonders oft benutzte Programme nicht jedes Mal umständlich in den Untiefen der Menüstruktur aufspüren zu müssen, haben die Windows-Entwickler die Schnellstartleiste erfunden.

Sie befindet bei Windows Vista und XP gleich neben der «Start»-Schaltfläche. Einfach das gewünschte Icons anklicken, schon startet das entsprechende Programm. Allerdings reicht der Platz in der Schnellstartleiste normalerweise nur für vier Symbole. Sind hier mehr Symbole hinterlegt, werden die erst nach einem Klick auf den Pfeil sichtbar. Wer mehr Symbole in der Schnellstartleiste unterbringen möchte, kann sie verbreitern. Dazu mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich der Taskleiste klicken und den Befehl «Taskleiste fixieren» aufrufen. Danach mit gedrückter Maustaste den Trennbalken (gepunktete Linie) verschieben und so die Schnellstartleiste verbreitern.

Es gibt noch einen weiteren Trick: Wer zusätzliche Symbole unterbringen möchte, ohne Schnellstartleiste selbst breiter zu machen, fasst mehrere Programme in Gruppen zusammen. Dazu mit der rechten Maustaste einen freien Bereich innerhalb der Schnellstartleiste anklicken; den Befehl «Ordner öffnen» aufrufen. Danach mit «Datei | Neu | Ordner» einen neuen Ordner anlegen ­ etwa «Games» ­ und hier die Verknüpfungen zu den betreffenden Spielen ablegen. Wer den Ordner mit einem passenden Icon aufhübschen möchte, klickt mit Rechts darauf und wählt den Befehl «Eigenschaften | Anpassen | Anderes Symbol». Zum Schluss die Taskleiste wieder auf die richtige Größe zurückbringen und fixieren (rechte Maustaste und «Taskleiste fixieren»). Das Ergebnis: Über das neue Games-Symbol lassen sich jetzt im Raketentempo alle Lieblingsspiele starten, trotzdem bleibt die Schnellstartleiste rank und schlank.

Mehr Computer-Tipps: www.schieb.de

/serviceline/computer_multimedia/computer_tipp/
Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
UMFRAGE
Soll Idar-Oberstein sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben?

Viele Leerstände, Bevölkerungsschwund und finanzielle Schwierigkeiten: Idar-Oberstein hat mit vielen strukturellen Problemen zu kämpfen. Jetzt liegt ein Vorschlag auf dem Tisch, wonach die Stadt sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben soll.

Das Wetter in der Region
Montag

10°C - 24°C
Dienstag

11°C - 21°C
Mittwoch

8°C - 20°C
Donnerstag

5°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!