40.000
Aus unserem Archiv

Das Touchpad im Notebook deaktivieren

Meerbusch (dpa-infocom) – Die meisten Notebooks haben zwar ein Touchpad, das wie eine eingebaute Maus funktioniert, trotzdem stöpseln viele Anwender eine «echte» Maus an die kompakten Rechner an.

Wer Überraschungen vermeiden will, deaktiviert die eingebaute Maus, damit sich der Zeiger nicht versehentlich verschiebt, wenn beim Tippen die Touchoberfläche berührt wird. Einige Modelle haben für diesen Zweck eine spezielle Funktionstaste. Beim Medion-Notebook Akoya gibt es zum Beispiel die Tastenkombination [fn][F3]. Für alle anderen Geräte gilt: Systemsteuerung öffnen und in den Bereich «Maus» wechseln. Dort das Register «Geräteeinstellungen» öffnen und das Kontrollkästchen «Deaktivieren Sie das interne Zeigegerät, wenn ein externes USB-Zeigegerät angeschlossen ist» ankreuzen.

Hierdurch wird das Touchpad automatisch deaktiviert, sobald eine USB-Maus angestöpselt wird. Ist das Deaktivieren-Kontrollkästchen nicht verfügbar, lässt sich das Touchpad auch auf anderem Wege dauerhaft abschalten ­ über die Schaltfläche «Deaktivieren».

Mehr Computer-Tipps: www.schieb.de

/serviceline/computer_multimedia/computer_tipp/
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

18°C - 34°C
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

12°C - 22°C
Samstag

11°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Soll ein KZ-Besuch für Schüler zur Pflicht werden?

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, sprach sich dafür aus, den Besuch einer KZ-Gedenkstätte für jeden Schüler zur Pflicht zu machen. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!