40.000
Aus unserem Archiv

Automatische Fensteranordnung in Windows 7 stoppen

Meerbusch (dpa-infocom) – «Aero Snap» ist zweifellos eine der nützlichsten Funktionen im neuen Windows 7. Zieht man bei gedrückter Maustaste ein Fenster an den linken oder rechten Fensterrand, wird der Desktop neu angeordnet.

Die offenen Fenster bekommen automatisch den halben Platz auf dem Bildschirm zugewiesen. Allerdings findet nicht jeder die neue Funktion praktisch. Wer die genormte Fensterschnapperei nicht wünscht, schaltet «Aero Snap» einfach ab. Dazu in der Systemsteuerung in den Bereich «Center für erleichterte Bedienung» wechseln, dort ein Klick auf «Funktionsweise der Maus ändern». Im nächsten Fenster das Kontrollkästchen «Verhindern, dass Fenster automatisch angeordnet werden» ankreuzen. Die Änderung mit OK bestätigen ­ nun lassen sich die Fenster wieder wie gewohnt verschieben.

Mehr Computer-Tipps: www.schieb.de

/serviceline/computer_multimedia/computer_tipp/
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

6°C - 16°C
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

2°C - 10°C
Freitag

1°C - 10°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!