40.000
Aus unserem Archiv

Alle Befehle von Word auflisten

Meerbusch (dpa-infocom) – Die Textverarbeitung Microsoft Word kennt mehr Funktionen als über die Menüband-Einträge erreichbar sind. Eine praktische Liste zum schnellen Nachschlagen lässt sich als Word-Dokument anlegen und ausdrucken.

Alle Word-Befehle auflisten
Eine Liste mit allen Befehlen, die in Microsoft Word zur Verfügung stehen, lässt sich mit der Textverarbeitung speichern und ausdrucken.
Foto: dpa-infocom

Welche Befehle stehen zur Verfügung und welche Tastenkürzel sind für die Optionen vorgesehen? Um eine Auflistung wahlweise aller Word-Befehle oder nur solcher zu erstellen, die mit Tastenkombinationen zu erreichen sind, einfach Word starten. Links in der Titelleiste des Word-Fensters ist die Symbolleiste für den Schnellzugriff zu sehen, in der sich unter anderem das Speichern-Symbol befindet. Rechts daneben findet sich ein Pfeil nach unten, auf den geklickt werden muss. Danach «Weitere Befehle» aufrufen.

Es erscheinen nun zwei Listen. Über der linken Liste «Alle Befehle» einstellen. Darunter den Eintrag «Befehle auflisten» suchen und durch Klick auf «Hinzufügen» in die rechte Liste übernehmen. Nach einem Klick auf «OK» erscheint in der Word-Titelleiste ein grüner Kreis, auf den geklickt werden muss. Danach entscheiden, welche Befehlsliste erstellt werden soll. Nach einem Klick auf «OK» ist die Liste fertig zum Drucken und/oder Speichern.

Mehr Computertipps

/serviceline/computer_multimedia/computer_tipp/
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

11°C - 22°C
Montag

6°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Marius Reichert
Mail | 0261/892 267
Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!