40.000
Aus unserem Archiv

Zwischenstopps bei Google-Maps-Routen einfügen

Eine Reiseroute lässt sich einfach per Google Maps erstellen. Wer noch ein paar Abstecher einplanen will, kann Zwischenziele hinzufügen. Das geht so:

Google Maps
Nutzer von Google Maps können Zwischenstopps zu ihrer Route hinzufügen.
Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn). Ob am Desktop-Browser beim Planen oder in der Smartphone-App zur Navigation: Wer sich von Google Maps eine Route anzeigen lässt, kann praktischerweise auch von ihr abweichen – geplant und kontrolliert versteht sich. Dazu lassen sich beliebig viele Zwischenstopps einfügen.

Etwa wenn man bei Besorgungen in einer fremden Stadt die Einkaufsziele nacheinander abklappern will oder auf dem Weg in den Urlaub noch einen Abstecher zu Freunden machen möchte.

Im Browser steht die Option „Reiseziel hinzufügen“ mit einem eingekreisten Plus-Symbol unterm Zielort. Bei der Maps-App taucht die Option auf, wenn man oben rechts auf die drei Punkte klickt.

Internet & Computer
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Samstag

-1°C - 10°C
Sonntag

2°C - 8°C
Montag

0°C - 6°C
Dienstag

0°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Samstag

0°C - 9°C
Sonntag

2°C - 7°C
Montag

0°C - 6°C
Dienstag

0°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!