40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Netzwelt
  • » News
  • » Zügige Neuregelung für Kinderporno-Sperren geplant
  • Aus unserem Archiv

    BerlinZügige Neuregelung für Kinderporno-Sperren geplant

    Das Bundesjustizministerium hat bekräftigt, schnell eine neue rechtliche Regelung zur Bekämpfung von Kinderpornografie im Internet auf den Weg bringen zu wollen. Einen konkreten Zeitplan nannte ein Ministeriumssprecher am Freitag in Berlin jedoch nicht.

    Das Ziel von Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser- Schnarrenberger sei, dem gemeinsamen Willen «Löschen statt Sperren» in der Bundesregierung zu entsprechen. Angestrebt sei «schnell, klar und unmissverständlich» eine andere rechtliche Lösung.

    Bundespräsident Horst Köhler hatte am Mittwoch das umstrittene Gesetz der schwarz-roten Vorgängerregierung zur Sperrung einschlägiger Internetseiten unterzeichnet. Die schwarz-gelbe Regierung vereinbarte allerdings in ihrem Koalitionsvertrag, dass Union und FDP ein Löschen der Seiten bevorzugen. Nach Angaben eines Sprechers des Bundesinnenministeriums solle das Gesetz angewendet werden, «aber nur in einem bestimmten Sinne.» Man werde ausschließlich und intensiv für die Löschung derartiger Seiten eintreten und Zugangssperren nicht vornehmen.

    Computer
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    9°C - 17°C
    Mittwoch

    9°C - 18°C
    Donnerstag

    9°C - 19°C
    Freitag

    10°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Rundumversorgung oder Abenteuerlust: Wie machen Sie am liebsten Ferien?

    All-inclusive-Urlaub ist bei den Deutschen laut einer neuen Umfrage am begehrtesten. Fast die Hälfte der Befragten (48 Prozent) bevorzugt die Rundumversorgung mit Unterkunft, Essen und Getränken. Wie machen Sie am liebsten Ferien?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!