40.000

BerlinWikileaks-Konflikt: Zwitschern im Zwielicht

dpa

Twitter informiert. Twitter mobilisiert. Und Twitter polarisiert. Der Kurznachrichtendienst spielt im Konflikt um Wikileaks eine zentrale Rolle. «Hier laufen alle Fäden der Debatte zusammen», sagt der Münchener Social-Media-Experte Thomas Pfeiffer.

Dennoch hat die Internet-Plattform die Wikileaks-Unterstützer verärgert. Schon überlegen einige, ob nicht nur Mastercard und Visa, sondern auch Twitter attackiert werden sollte.

Der Ärger begann schon bald nach Veröffentlichung der ersten ...

Lesezeit für diesen Artikel (500 Wörter): 2 Minuten, 10 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Internet & Computer
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Sonntag

2°C - 4°C
Montag

5°C - 7°C
Dienstag

2°C - 8°C
Mittwoch

4°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Sonntag

3°C - 5°C
Montag

5°C - 7°C
Dienstag

2°C - 8°C
Mittwoch

4°C - 7°C
Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!