40.000
Aus unserem Archiv
Bonn

Telekom setzt auf Glasfaser und Internet

Telekom-Chef René Obermann will Europas größten Telekommunikationskonzern mit neuen Produkten rund um das Internet wieder auf Wachstum trimmen.

Deutsche Telekom
Für Deutschland kündigte Telekom-Chef René Obermann den Aufbau eines Glasfasernetzes bis in die Wohnstuben der Haushalte an.

Bei der Vorstellung der künftigen Unternehmensstrategie am Mittwoch in Bonn kündigte der Manager außerdem noch für dieses Jahr den Baubeginn von Glasfaserleitungen bis hin zum Endkunden an. Bis 2012 sollen bereits 10 Prozent aller Haushalte in Deutschland das superschnelle Netz mit Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gigabit und mehr nutzen können.

Während der Branchenführer in seiner Kernsparte Sprachtelefonie immer stärker unter Druck gerät, setzt der Vorstand jetzt auf einen massiven Ausbau von Wachstumsfeldern. Dabei sollen unter anderem das mobile Internet, Breitband, Unterhaltung und IT-Dienste die Erlösausfälle aus dem klassischen Telekom-Geschäft wettmachen. Bis Ende 2012 hat Obermann die Eroberung der Marktführerschaft in Deutschland beim Bezahl-Fernsehen angekündigt. Für 2015 peilt die Telekom bis zu 5 Millionen Kunden in seiner Unterhaltungssparte an.

Beim mobilen Internet sollen sich die Umsätze in diesem Zeitraum auf rund 10 Milliarden Euro mehr als verdoppeln. Auf diesem Wege hofft der Vorstand aus den neuen Wachstumsfeldern knapp 30 Milliarden Euro zu erwirtschaften. Der Umsatzmix werde sich grundlegend verändern, betonte Obermann. Die Erlöse aus den zukunftsträchtigen Geschäften würden sich in nicht allzu ferner Zukunft in Richtung 50 Prozent des gesamten Konzernumsatzes bewegen.

Die Telekombranche tüftelt seit einiger Zeit, wie sie am Datenboom teilhaben kann. Denn zur reinen «Bit-Pipeline» wollen sich die Konzerne nicht degradieren lassen. Für das Geschäft mit Inhalten fehlt ihnen auf der anderen Seite aber das Know-How. Der Telekom-Chef setzt deshalb auf einen ganzen Strauß von Lösungen, auch Partnerschaften mit Internetdienstleitungen schreibt Obermann groß.

Dennoch bleibt das klassische Telefongeschäft auch in Zukunft ein Kerngeschäft der Telekom. Dort macht die Telekom immer noch den größten Teil ihres Umsatzes. Obermann: «Wir müssen lernen mit dem sinkenden Preisniveau umzugehen».

Für Deutschland kündigte Obermann zudem den Aufbau eines Glasfasernetzes bis in die Wohnstuben der Haushalte an. In Dresden startet das Unternehmen am Jahresende einen ersten Pilotversuch mit dem Glasfaserdirektanschluss. Dieser ermöglicht Übertragungsgeschwindigkeiten von 1 Gigabit und mehr.

Das VDSL-Netz der Telekom, das in die Nähe der Wohnungen reicht und dann über konventionelle Leitungen zum Endkunden geführt wird, schafft gerade einmal 50 Megabit. Insgesamt wollen die Bonner bis 2012 rund zehn Milliarden Euro allein in Deutschland in ihre Netze stecken. 2009 waren es etwas mehr als drei Milliarden Euro.

Auch im Geschäft mit Großkunden rechnet Obermann mit guten Chancen: So will der Bonner Konzern 2015 rund eine Milliarde Euro allein mit intelligenten Netzen wie Stromzählern oder der Übermittlung von Krankendaten zu verdienen.

Computer
Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
UMFRAGE
Soll Idar-Oberstein sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben?

Viele Leerstände, Bevölkerungsschwund und finanzielle Schwierigkeiten: Idar-Oberstein hat mit vielen strukturellen Problemen zu kämpfen. Jetzt liegt ein Vorschlag auf dem Tisch, wonach die Stadt sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben soll.

Das Wetter in der Region
Samstag

14°C - 28°C
Sonntag

15°C - 26°C
Montag

10°C - 21°C
Dienstag

10°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst

Nina Borowski

0261/892422

Kontakt per Mail

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!