40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Netzwelt
  • » News
  • » Online-Buchhandel wächst kräftig
  • Aus unserem Archiv
    Ulm

    Online-Buchhandel wächst kräftig

    Der Online-Buchhandel wird zum Wachstumsmotor für die deutschen Versandbuchhändler. Nach einem Umsatzanstieg im vergangenen Jahr um 11 Prozent auf 919 Millionen Euro rechnet der Bundesverband der Branche mit einem erneuten Plus im laufenden Jahr.

    Amazon
    Verpackungsstation von Amazon: Der traditionelle Versandbuchhandel hat ordentlich zugelegt.
    Foto: DPA

    Zudem werden immer mehr E-Books verkauft: «Dieses Jahr werden rund 5 Prozent der online verkauften Bücher E-Books sein, kommendes Jahr vermutlich rund 10 Prozent», sagte Verena Hofmeier, Geschäftsführerin des Bundesverbands der Deutschen Versandbuchhändler, am Dienstag in Ulm. 2010 lag der Anteil bei 1,5 Prozent.

    Der neuen Konkurrenz von Apple und anderen Technologiekonzernen, die in eigenen E-Book-Läden verkaufen, sieht der Verband «gelassen» entgegen. «Aber auch klassische Versandbuchhändler mit Katalogen wachsen im Gegensatz zum rückläufigen Buchhandel insgesamt», erklärte Hofmeier.

    Der traditionelle Versandbuchhandel habe um 4 Prozent auf 504 Millionen Euro zugelegt. Einzig die Buchclubs verzeichneten zum wiederholten Mal rückläufige Erlöse. Die ersten Monate des laufenden Jahres seien für die Versandbuchhändler allerdings mäßig verlaufen - es fehlten umsatzstarke Bestseller.

    Die Versandbuchhändler sprechen sich für eine Beibehaltung der in den vergangenen Jahren immer wieder diskutierten Buchpreisbindung aus. Nur so seien kleine Verlage und Buchhändler in der Lage, zu überleben. Nach Hofmeiers Angaben durchbrechen aber gerade im Online-Handel immer wieder einzelne Anbieter die vorgeschriebene Preisuntergrenze. Das gehe so weit, dass Bücher vor dem eigentlichen Veröffentlichungsdatum verkauft würden.

    In Ulm traf sich der Bundesverband der Deutschen Versandbuchhändler am Dienstag und Mittwoch zu seiner Jahresversammlung. Insgesamt setzte die Branche im vergangenen Jahr rund 1,62 Milliarden Euro um (Vorjahr: 1,53 Mrd Euro). Der Verband vertritt neben Branchengrößen wie Amazon und libri.de viele kleine und mittelgroße Händler. Bei einer Buchausstellung sollen am Mittwoch Vertriebsgespräche geführt werden.

    Bundesverband

    Computer
    Meistgelesene Artikel
    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    7°C - 15°C
    Samstag

    3°C - 7°C
    Sonntag

    3°C - 7°C
    Montag

    5°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!